Gold auf den Erfolg im Derby

Tief durchatmen. So lautet die Devise nach dem wichtigen 3:2-Heimsieg des ASC Laugen gegen den ASV Jenesien. In einem kampfbetonten Spiel konnte man sich vergangenen Samstag zu Hause drei wichtige Punkte sichern. Dieser Heimsieg gibt wichtiges Selbstvertrauen für das anstehende Derby. Der Anpfiff erfolgt um 15.30 Uhr in Völlan.

Einfach wird die Aufgabe allerdings nicht, weiß ASC-Coach Joachim Schmuck um die “kampfbetonte Spielweise” des Derbygegners. Während der ASV Völlan seit dem ersten Spieltag auf einen vollen Erfolg wartet, schöpfen seine Jungs gerade aus den vergangenen drei Partien viel Selbstvertrauen. „Wir finden als Mannschaft immer besser zueinander. Leider haben wir in jedem Spiel noch den einen oder anderen Aussetzer, sodass wir uns zu leicht Gegentore einfangen“, fasst Mittelfeldmotor David Tribus die derzeitige Spielsituation zusammen und gibt gleichzeitig einen Ausblick auf die morgige Spielweise: „Wir wollen noch konzentrierter als zuletzt agieren, von Beginn an hell wach sein und ihnen keinen Platz zum Spielaufbau bieten.“

Die möglichen Schwachstellen der Gäste blieben Co-Trainer Hubert Vieider nicht verborgen und daran gilt es anzusetzen. “In der Defensive agiert die Einheit oft zu statisch, weshalb wir mit einem beweglichen und variablen Angriff die Deckung in Verlegenheit bringen müssen”, hat der Co-Trainer in Zusammenarbeit mit Übungsleiter Schmuck bereits einen Plan gefasst, der die Derbypunkte holen soll. Völlan sieht er von der Spielanlage ähnlich agieren wie zuletzt der ASV Jenesien und so hofft der Coach auf einen ähnlichen Ausgang.

Wie es wirklich ausgeht, wird man morgen Nachmittag erleben. Mit einem Sieg besteht jedoch die Möglichkeit, sich der hinteren Tabellenhälfte endgültig zu entledigen und so den Derbysieg zu vergolden.

0

Your Cart